Elektro
Inh. Maria Rebmann
 
  Hopfensberger e. K.
 
     
  84079 Bruckberg, Wacholderstraße 6, Tel. 08765/431   
           
 

  Startseite

Zu erwartende Kosten

Für die Anschaffung einer Wärmepumpe muss man mit folgenden Kostenfaktoren rechnen:

- Zunächst die Baustelleneinrichtung und das Genehmigungsverfahren. Der Preis für das Genehmigungsverfahren ist von der geplanten Wärmequelle abhängig und bei einer Brunnenanlage günstiger als bei einer Tiefenbohrung.

- Auch die Kosten für die Erschließung der Wärmequelle sind von ihrer Art unterschiedlich. Während eine Brunnenanlage je nach Grundwasserstand mehr, aber auch etwas weniger, kosten kann als ein Erdkollektor, ist die Tiefenbohrung für die Erdsonde die preishöchste Möglichkeit der Wärmegewinnung.

- Die Kosten für die Wärmepumpe selbst variieren in Abhängigkeit von der benötigten Heizleistung und dem Hersteller.

- Schließlich gibt es noch die Kosten für die Verrohrung der Heizkreisverteiler für die einzelnen Stockwerke untereinander und die Kosten für das Verlegen der Fußboden- und Wandheizung.

Da eine Wärmepumpe wartungs- und emissionsfrei ist, entstehen als jährliche Betriebskosten nur die Stromkosten für den Betrieb der Wärmepumpe. Dieser Strom ist in den Bereichen der meisten EVUs zu einem günstigeren Tarif als der Allgemeinstrom erhältlich.

 
  Produkte   
 

  Wärmepumpe

 
    Hausinstallation  
    Wohnraumklima  
    Service  
  Referenzen   
    Wärmepumpe  
  Über uns  
    Kontakt  
    Firmengeschichte  
    Impressum  
    Links